Haben Sie Anregungen zu dieser Chronik oder möchten Sie daran mitarbeiten:

 

Hier finden Sie uns

Chronik-Team des Ortsbeirats Sterbfritz
Vor der Stephanskuppe 11
36391 Sinntal

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06664 7419 06664 7419

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Links

Sterbfritzer Dorfchronik
Sterbfritzer Dorfchronik

Kreissparkasse Schlüchtern

Geschäftsstelle Sterbfritz

Erstellt von Dirk Ebenhöch

 

Alles begann 1955. Viele Kunden der Kreissparkasse Schlüchtern, die in Sterbfritz und den umliegenden Ortschaften wohnten, äußerten den Wunsch, man solle doch in Sterbfritz eine Geschäftsstelle errichten, um für seine Bankgeschäfte nicht immer nach Schlüchtern fahren zu müssen.

 

So konnte vom Drogisten Redmer das Gebäude Brückenauer Straße 32 erworben werden. Nach einer ausführlichen Sanierung des alten Hauses durch die Firma Mack konnte die Schreinerei Konrad Lohmann die Inneneinrichtung herstellen – und am 22. Mai 1956 war es endlich soweit: Die zweite Geschäftsstelle der Kreissparkasse Schlüchtern öffnete in Sterbfritz ihre Pforten.

 

Die Geschäftszeiten in dieser frühen Zeit waren von 8.00–12.00 Uhr und 13.00–15.00 Uhr sowie Samstag von 8.00–12.00 Uhr.

 

 

Die Sparkasse hatte guten Zulauf; die Anzahl der Geschäftskonten stieg stetig, aber auch die der privaten Sparkonten. Nachdem immer mehr Arbeitgeber die Lohnauszahlung in Bar aufgaben, verschwanden die guten alten Lohntüten, und die Arbeitnehmer waren gezwungen, ein Girokonto zu führen. 1981 arbeiteten sechs Angestellte in der Geschäftsstelle, damit war die Kapazität im Gebäude erreicht. Die Mitarbeiter teilten sich drei Schreibtische. Man dachte über eine Erweiterung nach. Dem Gebäude und Grundstück geschuldet verwarf man diesen Ansatz aber und fasste einen Neubau ins Auge. Ein geeignetes Grundstück sah man im Anwesen Brückenauer Straße 1.

 

Mit einer Feierstunde konnte am 12. Juni 1981 im Saal des Central-Café das 25jährige Bestehen gefeiert werden. Kreissparkassen-Direktor Reinhold Ringler aus Schlüchtern hielt die Festansprache und gab Einblicke in die Bilanzen. Da die Bank auf soliden Füßen stand, entschied man sich im Jubiläumsjahr zum Neubau.

 

 

Das anvisierte Grundstück mitten im Dorf wurde Ende 1981 von der Erbengemeinschaft Dr. Koch, Fam. Knothe-Koch und K. Merx erworben. Das alte unbewohnte Haus wurde abgetragen, und im Oktober 1982 feierte man bereits Richtfest. Nach 18 Monaten Gesamtbauzeit mit über 40 beteiligten Betrieben und Lieferanten konnte die Geschäftsstelle am heutigem Standort am 24.09.1983 feierlich ihrer Bestimmung übergeben werden. Die Kosten beliefen sich auf drei Millionen DM.

 

Mit Fortschreiten der Technik zog der erste Geldautomat in die Bank ein. Wahrscheinlich 1989, nach den Erinnerungen langjähriger Angestellter. Das genaue Datum lässt sich nicht mehr feststellen, da keine Unterlagen mehr vorhanden sind. Zu diesem Zweck wurde der Eingangsbereich umgebaut und außerdem noch ein Kontoauszugsdrucker aufgestellt. So war der erste SB-Bereich entstanden, gleichzeitig wurde der Schalterbetrieb am Samstag abgeschafft.

 

 

Diese Entwicklung ging mit der Erneuerung der digitalen Welt weiter. So kümmerten sich in der Zeit ab Neubau bis Anfang 2000 bis zu 12 Angestellte um Kunden und deren Buchungen, was heute mit einem Mausklick und weniger Personal erledigt wird.

Diesem digitalen Fortschritt entsprach im Jahre 2002 der letzte größere Umbau, um den nun neu geschaffen Gegebenheiten gerecht zu werden. Die Schalter wichen freundlichen Beratungstheken und Sitzgruppen.

 

Der Service geht immer mehr hin zu persönlichen Beratungsterminen, die zwischen 8.00–20.00 Uhr vereinbart werden können. Auch Hausbesuche werden angeboten.

Außerdem wurde der SB-Bereich mit einem zweiten Geldautomaten für Ein- und Auszahlungen und einem neuen Überweisungsautomaten aufgewertet. Dieser SB- Bereich steht heute den Kunden 24 Stunden am Tag zu Verfügung.

 

Geschäftsstellenleiter

 

ab 1956–1978 Hans Fey

1978–1978 Heinrich König

1978–1998 Ludwig Hildebrand

1998–2001 Erwin Hohmann

2001–2008 Ute Ziegler

2008–2012 Horst Schmidt

Seit 2012 Marco Haus

 

 

 

 

 

Quelle: Unterlagen der Kreissparkasse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sterbfritz-chronik.de